Landesverband Baden-Württemberg PRO BAHN Bundesverband PRO BAHN Bundesverband

Bitte wählen Sie

JahrHerausgeber
 
Enthaltener Text

Pressemitteilungen

RV Mittlerer Oberrhein

17.12.2016

Eine Straßenrheinbrücke im Raum Karlsruhe reicht!

PRO BAHN fordert besseren öffentlichen Verkehr zwischen Baden, der Südpfalz und dem Elsass

Anlässlich des 50jährigen Jubiläums der Karlsruher Straßenrheinbrücke nimmt der Fahrgastverband PRO BAHN Stellung zu den immer wieder vorgebrachten Wünschen nach einer zweiten Straßenrheinbrücke und stellt seinen neuen Rheinbrückenflyer vor.

Bei allen Forderungen der vergangenen Jahre nach einer zusätzlichen Straßenrheinbrücke, wird versucht die Verkehrsproblematik ausnahmslos mit Straßenverkehr zu lösen, also mit noch mehr Straßen. Das gesamte Angebot des öffentlichen Verkehrs wird dabei nicht als Alternative betrachtet und eine mögliche Förderung und Verbesserung des Schienenverkehrs über den Rhein einfach ausgeblendet.

Wer als Betroffener im Stau steht, der sieht aus seiner Windschutzscheibe allein die überquellende Straße und meint, dass mit noch mehr Straßenkapazitäten, bzw. Brückenkapazitäten sein Problem zu lösen wäre. Dabei wird aber allzu oft die Umweltproblematik, die durch noch mehr Verkehr erzeugt wird, vergessen. Die Bürger von Karlsruhe wünschen nicht noch mehr Autoverkehr in Ihrer Stadt und dies hat auch der Karlsruher Gemeinderat mit seiner Brückenablehnung deutlich gemacht.

Der Fahrgastverband PRO BAHN wünscht ebenfalls keine zusätzlichen Straßenbrücke und fordert die Verantwortlichen auf, die Stauproblematik mit Verbesserungen beim öffentlichen Verkehr zu lösen:

Für den Regionalverband Pro Bahn
Gerhard Stolz
Eckhartstraße 21
76227 Karlsruhe
Tel.: 0721/494323
gerhard.stolz@web.de

PDF

letzte Aktualisierung: 05.08.2017