Landesverband Baden-Württemberg PRO BAHN Bundesverband PRO BAHN Bundesverband

Bitte wählen Sie

JahrHerausgeber
 
Enthaltener Text

Pressemitteilungen

Landesverband

19.05.2014

Landesverbandstag von PRO BAHN

Reaktivierung der Bahnstrecke Calw-Weil der Stadt voranbringen

Stuttgart / Calw(pb) - Ganz im Zeichen der geplanten Reaktivierung der Hermann-Hesse-Bahn stand der Landesverbandstag des Fahrgastverbands PRO BAHN am Samstag in Calw. Einstimmig verabschiedeten die versammelten Mitglieder eine Resolution. In dieser wird gefordert, die Wiederinbetriebnahme der Hermann-Hesse-Bahn sofort und effizient voranzubringen. Wenige Tage zuvor hat der Verkehrsminister die Förderbereitschaft des Landes für das Projekt erklärt.

In einer öffentlichen Veranstaltung hatten Roland Esken vom Verein Württembergische Schwarzwaldbahn Calw und Holger Schwolow vom Landratsamt Calw die Historie der Hermann-Hesse-Bahn und die Planungen für deren Wiederinbetriebnahme erläutert. Die Befürworter und Unterstützer der Reaktivierung waren guter Dinge, ist die wenige Tage zuvor zugesagte Förderbereitschaft des Landes doch als politischer Durchbruch für das Projekt zu bewerten.

Mit der Reaktivierung der etwa 20 Kilometer langen Strecke wird eine wesentliche Verbesserung auf der aus Calwer Sicht wichtigsten Verkehrsachse in Richtung Böblingen/Sindelfingen und Stuttgart erreicht.

"Die aller Voraussicht nach erfolgreichen Bemühungen um die Wiederinbetriebnahme der Hermann-Hesse-Bahn zeigen, dass das mühselige Bohren dicker Bretter schlussendlich zum Erfolg führen kann", so das positive Fazit von Stefan Buhl, Landesvorsitzender von PRO BAHN Baden-Württemberg.

Vor dem Hintergrund permanenter Unterfinanzierung der Schiene, Vernachlässigung der Deutschen Bahn durch ihren Alleineigentümer, dem Bund, unklarer Zukunft der Regionalisierungsmittel und des nicht erkennbaren politischen Willens, spürbar gegenzusteuern, ist der Erfolg im Nordschwarzwald für die Fahrgastvertreter umso erfreulicher und Motivation, weiter für einen besseren Öffentlichen Verkehr zu kämpfen.

Kontakt:

Stefan Buhl, Vorsitzender PRO BAHN Baden-Württemberg, Tel. 0170/3077110, buhl@pro-bahn-bw.de
Gerhard Stolz, Pressesprecher PRO BAHN Baden-Württemberg, Tel. 0721/494323, stolz@pro-bahn-bw.de

PDF

letzte Aktualisierung: 05.08.2017